Bild Links
Kastl
Kastl-Net re mitte
Startseite | News | Termine | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Login

Freibadpreise nochmals diskutiert

Die Anwendung von Familienkarten stand auf dem Prüfstand 

Kastl. Zu einer intensiven Diskussion im Kastler Marktgemeinderat führte das zurzeit geltende Preissystem im Freibad Kastl. Nach Abschluss der Diskussion fasste der Marktgemeinderat folgenden Beschluss: Für Tages-, Abend-, Zehner- und Jahreskarten wird erst ab einem Alter von 18 Jahren der normal gültige Eintrittspreis erhoben. Familienkarten gelten jeweils für beide Elternteile und alle Kinder unter 18 Jahren, sowie für Studenten und Schüler bis 25 Jahre. In diese Familienkarte können auch zur Familie gehörende Kinder aufgenommen werden, die nicht mehr in Kastl, sondern in ihrem Studienort mit Hauptwohnsitz gemeldet sind.

Gegen die Aufstellung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Illschwang – Neuöd II“ durch die Verwaltungsgemeinschaft Illschwang, wurden vom Marktgemeinderat Kastl keine Einwendungen erhoben. Auch den Bauanträgen der Fa. Geitner GmbH mit einer Tektur zur Errichtung einer Waschanlage in Kastl, Amberger Str. 28, und des Karl Fischers, mit dem Neubau eines Wintergartens, Utzenhofen, Hauptstr. 6, wurde das Einvernehmen erteilt. Peter Lutter erhielt nach dem Denkmalschutzgesetz die Erlaubnis, die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Scheune des Anwesens Kastl, Brauhausgasse 4, vorzunehmen.

Den Kastler Hauptschülern wird für Schullandheimaufenthalte bzw. für Abschlussfahrten ein Zuschuss in Höhe von 7,50 € je Schüler gewährt. Die Schulleitung wird darauf hingewiesen, dass bei entsprechender Bedürftigkeit in Einzelfällen mit der Gemeinde gesprochen werden könne, um in derartigen Sonderfällen gezielt, diskret finanziell zu helfen. Wegen der geringen Beteiligung der örtlichen Gewerbetreibenden an einer Neuauflage des Ortsplans für Kastl beschloss der Marktgemeinderat diesen durch die Gemeinde selbst aufzulegen und noch freie Flächen mit Texten und Bildern zum Ort zu füllen. Die Ortsteile Mühlhausen und Pfaffenhofen werden zum diesjährigen Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ angemeldet.

Zu Bekanntgaben ohne Beschluss informierte der Bürgermeister über die derzeit laufenden Baumaßnahmen zum Neubau der Wasserversorgung für die Ortsteile Langenberg, Saugraben und Hohengrund. In großen Teilen verläuft die Trasse entlang der Gemeindeverbindungsstraße Kastl – Utzenhofen. Außerdem wurde der Sachstand zum Umbau der Brücke in Pattershofen vorgetragen. Diese Arbeiten liegen im Zeitplan und werden voraussichtlich zu Beginn des Monats Juli abgeschlossen sein. Das Mietverhältnis für das Lehrerwohnhaus in Kastl wurde zum 01.08.2008 gekündigt. Deshalb ist es wieder neu zu vermieten. Interessenten mögen sich an die Gemeindeverwaltung Kastl wenden.

Bürgermeister Braun berichtete zur Wasserentnahme aus der Lauterach durch die Stadt Neumarkt, dass das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes zum Antrag des Marktes Kastl auf Zulassung der Berufung gegen das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichts vom 19.04.2007 eingegangen ist. In seiner Entscheidung hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof den Antrag des Marktes Kastl abgelehnt und ihm die Kosten für das Antragsverfahren einschließlich der außergerichtlichen Kosten der Beigeladenen auferlegt. (nlg)

Seite drucken | Seite empfehlen Seitenanfang
Kastl.net-Logo
Logo Kastl Net